ANWR-Gruppe wächst auch 2011 deutlich

vom 01.02.2011

Die Mainhausener Verbundgruppe ANWR Group ist auch im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011 deutlich gewachsen. Das Geschäftsvolumen der Unternehmensgruppe erhöhte sich um zehn Prozent auf über 7,6 Milliarden Euro.

Vorstandsvorsitzender Günter Althaus erwartet für das abgelaufene Jahr ein „sehr zufriedenstellendes Ergebnis“.

Das starke Wachstum der dem Konzern zugehörigen Verbundgruppen im Schuh-, Sport und Lederwarenbereich – neben der ANWR Schuh und der Sport 2000 die Garant-Gruppe, die Rexor Schuh-Einkaufsvereinigung und die Goldkrone Lederwaren Handelsgesellschaft – hat auch im abgelaufenen Jahr weiter angehalten. Mit einem um über 200 Millionen auf 2,5 Milliarden Euro gestiegenen Zentralregulierungsvolumen weisen alle Branchen deutliche Steigerungen auf. Die ANWR Schuh konnte um 11 Prozent auf 1,05 Milliarden Euro zulegen, die Sport 2000 erzielte ein plus von 9,6 Prozent auf 580 Millionen Euro, Garant wuchs um 3 Prozent auf 540 Millionen Euro, die Rexor um 11,5 Prozent auf 185 Millionen Euro, die Goldkrone steigerte den Umsatz um 7 Prozent auf 84 Millionen Euro. Dabei kommt der Gruppe auch ihre europäische Ausrichtung zugute. Der Anteil des außerhalb Deutschlands erzielten Zentralregulierungsvolumens liegt bei 34 Prozent.

Die Geschäftsentwicklung bei den über 6000 angeschlossenen Unternehmen im Schuh- und Sportbereich blieb dagegen hinter der überaus positiven Entwicklung des Jahres 2010 zurück. Insbesondere die Witterungsbedingungen brachten dem Einzelhandel sowohl im Sportbereich aber auch im Segment Schuhe geringere Umsätze. Nach ersten Berechnungen schlossen die Unternehmen der ANWR Schuh in Deutschland drei Prozent unter dem Vorjahreswert ab, ein Minus von 2,6 Prozent mussten die Partner von Sport 2000 verkraften.

Eine weiterhin deutliche Steigerung des Geschäftsvolumens weist auch der Finanzdienstleistungsbereich der Gruppe auf, es stieg um 470 Millionen Euro auf 5,1 Milliarden Euro. Neben der DZB Bank und der Aktivbank wurde erstmals die im Jahr 2010 vom Börsenverein des deutschen Buchhandels durch die DZB Bank übernommene BAG Buchhändler-Abrechnungsgesellschaft berücksichtigt.