Bernd Hillen vertreibt Blundstone

vom 13.02.2017

Central Trade Germany verkauft australische Marke in Deutschland und Österreich

Die neu gegründete Central Trade Germany GmbH mit Sitz in Rheinland-Pfalz hat den Vertrieb der australischen Schuhmarke Blundstone auf dem deutschen und österreichischen Markt übernommen. Geschäftsführer ist der frühere Birkenstock- und Bauerfeind-Manager Bernd Hillen.

Blundstones, von ihren Fans liebevoll „Blunnies“ genannt, gibt es für die ganze Familie. Neben den Blundstone-Klassikern, den Chelseaboots, enthält die Kollektion eine Reihe von „lace-up“-Modellen. Die Kollektionsaussage ist kernig-rustikal. Natürliche Farben und von Hand bearbeitete Leder, darunter geöltes oder gewachstes Nubuk mit Pull-up Effekt, Velours und Canvas, verleihen den „Blunnies“ ihren charakteristischen Look.

Die Verkaufspreise bewegen sich zwischen 160 und 200 Euro. Als Handelspartner hat Blundstone Schuhfachgeschäfte sowie Textil- und Outdoor-Händler im Visier. Die schnelle Warenversorgung soll über ein Lager mit NOS-Artikeln gesichert werden.