Bruno Magli geht an Schweizer Fonds

vom 13.01.2014

Da Vinci Invest übernimmt italienischen Schuhhersteller

Der italienische Schuhhersteller Bruno Magli ist von einem Schweizer Fonds gekauft worden. Das Unternehmen gehört künftig der Züricher Investmentgesellschaft Da Vinci Invest AG. Diese hat mit sofortiger Wirkung Manfred Ebensberger zum Geschäftsführer ernannt. Er ist damit Nachfolger von Armin Müller. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Bruno Magli war im Jahr 2007 von der Londoner Fortelus Capital Management LLP aufgekauft worden. „Wir  treten nun in eine neue Wachstumsphase ein und werden dabei die traditionellen Markenmerkmale Design, Handwerklichkeit, Hochwertigkeit und Heritage beibehalten“, erklärte CEO Manfred Ebensberger zum Amtsantritt. Bruno Magli wird seinen Hauptsitz in Italien behalten wird.