Bruno Magli steht vor Verkauf

vom 30.10.2013

Asiaten stehen vor Übernahme des italienischen Schuhherstellers

Ein Konsortium aus der südkoreanischen E-Land-Gruppe und der chinesischen Investmentgesellschaft CDIB Capital will den italienischen Schuhhersteller Bruno Magli übernehmen. Das hat der derzeitige Allein-Gesellschafter, der britische Investmentfonds Fortelus Capital, heute bekanntgegeben. Der Verkauf soll voraussichtlich noch im November 2013 über die Bühne gehen. Fortelus hatte das 1936 gegründete Unternehmen 2007 übernommen.

Die E-Land-Gruppe, die in der Modebranche und im Einzelhandel aktiv istt, verfügt über ein Portfolio von rund 200 Marken, darunter italienische Brands wie Mandarina Duck, Coccinelle und Sutor Mantellassi und betreibt mehr als 10.000 tausend Shops. Sie verzeichnete im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 8 Milliarden US-Dollar.