Caprice gründet Tochter in der Ukraine

vom 05.02.2019

Marktpräsenz in Osteuropa soll weiter ausgebaut werden

Mit Beginn der Orderrunde Herbst/Winter 2019/20 intensiviert der Pirmasenser Schuhhersteller seine Vertriebsaktivitäten in Osteuropa. Seit Ende Januar 2019 ist die Caprice Schuhproduktion GmbH & Co. KG in der Ukraine mit einer eigenen Tochtergesellschaft vertreten. Durch die neue Niederlassung mit Sitz im Zentrum der ukrainischen Hauptstadt Kiew soll die Marktpräsenz weiter ausgebaut werden.

„Wir spüren in diesem expandierenden Markt eine hohe Caprice-Affinität und konnten dort trotz der anhaltenden politischen Spannungen in den letzten Jahren Zuwächse verzeichnen. Daher schaffen wir hier nun formell eine solide Basis, die es uns ermöglicht, den Kundenbedürfnissen noch besser gerecht zu werden“, so Jürgen Cölsch, geschäftsführender Gesellschafter von Caprice.

Bereits seit zehn Jahren ist Caprice durch den Distributor Egle in der Ukraine vertreten, der auch in Zukunft ein Partner für das strategische Geschäft bleiben wird. Unter der Gesamtleitung von Viktor Kunz, der als Generaldirektor bereits für das russische Tochterunternehmen Caprice Wostok verantwortlich ist, wird die Leitung vor Ort zwei einheimischen Managern übertragen.

Der neue Stützpunkt im Stadtkern von Kiew verfügt über mehrere Büros und einen Showroom, in dem die gesamte Kollektion ukrainischen Schuhhändlern präsentiert werden kann. Nach Russland, Polen und Tschechien handelt es sich hierbei bereits um das vierte Tochterunternehmen, das der Schuhhersteller aus Pirmasens in Osteuropa gegründet hat.