Converse verklagt 31 Firmen

vom 15.10.2014

US-Sportschuhhersteller sieht Markenrechte verletzt

Die US-Sportschuhmarke Converse hat in New York Klage gegen 31 Firmen wegen Markenrechtsverletzungen erhoben. Das zum Nike-Konzern gehörende Unternehmen wirft den Mitbewerbern vor, seine Chucks zu kopieren. Zu den verklagten Firmen in den USA, China, Kanada, Australien, Italien und Japan gehören Walmart, Ralph Lauren Fila, Ed Hardy oder Skechers. Der US-Kette Kmart wirft Converse sogar Verletzung von Markenrechten, unfairen Wettbewerb sowie unfaire Geschäftspraktiken vor. Im letzten Quartal stieg der Umsatz von Converse um 16 Prozent auf 575 Millionen Dollar (rund 453 Millionen Euro).