DSI präsentierte neue Schuhmode

vom 22.03.2013

Die Schuh- und Taschentrends, die in diesem Frühjahr/Sommer wichtig sind, präsentierte das Deutsche Schuhinstitut (DSI) am 7. Februar im Rahmen einer Floor Presentation vor der Publikumspresse.

Im vor wenigen Wochen eröffneten Gesellschaftshaus des Frankfurter Palmengartens kamen rund 30 Vertreter von TV und Radio-Stationen, Presseagenturen und Tageszeitungen zusammen. DSI-Geschäftsführer Manfred Junkert teilte dabei mit, dass jeder Deutsche im Jahr 2011 im Durchschnitt 5,26 Paar Schuhe gekauft hat. Das entspricht einer Steigerung von 10,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr - Tendenz weiter steigend. "Wir nähern uns so langsam Frankreich, das in Europa mit sieben bis acht Paar Schuhen pro Kopf Spitze ist", sagte Junkert. Die Kunden greifen allerdings weniger zu Lederschuhen, deren Anteil bei im Schnitt 1,61 Paar pro Bürger liegt. Durchschnittlich 3,65 Paar Schuhe bestehen aus anderen Materialien.