DSI präsentierte Sommertrends

vom 13.03.2012

Das Deutsche Schuhinstitut (DSI) präsentierte der Presse am 1. Februar in Frankfurt die Trends des Schuhmodesommers 2012.

Der klirrenden Kälte trotzend folgten rund 30 Medienvertreter, darunter TV-Stationen, Radiosender, Printmedien und Presseagenturen, der Einladung ins sommerliche Ambiente der Bar „Im Herzen Afrikas“, um sich auf die neuen Farben, Formen und Materialien der Schuhmode einzustimmen. Farbe muss sein, so viel ist klar. „Colourblocking“ oder „Jungle Glamour“ heißen die Haupttrends der Schuhmode in diesem Sommer. Wer alle Trends in den heimischen Schuhschrank packen will, muss mehr kaufen als die 5,8 Paar Schuhe, die sich eine deutsche Durchschnitts-Frau im Laufe eines Jahres zulegt. Die wirtschaftlichen Voraussetzungen dafür seien gut, sagte DSI-Geschäftsführer Manfred Junkert. Stabile Preise, gute Konjunktur und sinkende Arbeitslosigkeit – das Geld für Konsum sei da. In Frankreich kauften Frauen sieben bis acht Paar im Jahr. Nachholbedarf gebe es auch bei den Männern, die sich pro Jahr nur zwei bis drei Paar neue Schuhe zulegen.

www.schuhinstitut.de