E-Commerce: Zahlung auf Rechnung beliebt

vom 10.05.2019

EHI stellt Ergebnisse der Studie „Online-Payment 2019“ vor

Der Kauf auf Rechnung ist bei Online-Shoppern noch immer beliebt und bleibt, trotz leichter Einbußen, die umsatzstärkste Zahlungsart im deutschen Onlinehandel. Gleichzeitig wird PayPal beim Onlinekauf beliebter. Vor dem Inkrafttreten der neuen Anforderungen zur Sicherheit im Online-Payment in wenigen Monaten, nutzt bereits der Großteil der befragten Onlinehändler den Sicherheitsstandard 3D-Secure (3DS). Einige Händler berichten jedoch, dass es im Zuge der starken Kundenauthentifizierung (SCA) zu mehr Kaufabbrüchen sowie Beschwerden bei Kreditkartenzahlungen und gesunkenen Kreditkartenumsätzen kommt. So die ersten Ergebnisse der diesjährigen EHI-Studie „Online-Payment 2019“.

Später bezahlen

Der Rechnungskauf hält weiterhin seine Position als beliebtestes Zahlungsmittel beim Online-Shoppen. Mit einem Umsatzanteil von 27,9 Prozent im Jahr 2018 verliert die Rechnung gegenüber dem Vorjahr 0,1 Prozentpunkte. PayPal legt als zweitliebstes Zahlungsmittel im Vergleich zum Vorjahr hingegen um 0,6 Prozentpunkte leicht zu und landet 2018 bei einem Anteil von 20,5 Prozent. Auf Rang drei rangiert das Lastschriftverfahren, das gegenüber 2017 ebenfalls 0,4 Prozentpunkte eingebüßt hat, mit einem Umsatzanteil von 19,7 Prozent. Die Kreditkarte befindet sich weiterhin auf Platz vier und beansprucht einen Anteil von 10,7 Prozent für sich (Vorjahr: 11,0 Prozent).