GMS Verbund steigert Umsatz

vom 17.05.2013

Die Umsätze des Kölner GMS Verbunds sind im ersten Quartal des Jahres gestiegen.

Die Umsätze des Kölner GMS Verbunds sind im ersten Quartal des Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 33 Prozent auf 56 Millionen Euro gestiegen. Dies teilte das Kölner Unternehmen mit. „Damit haben wir unsere eigenen Erwartungen übertroffen und wachsen nunmehr seit acht Jahren zweistellig und über dem Branchenschnitt“, so Geschäftsführer Dr. Karsten Niehus. Wesentlich für den Zuwachs seien die grundsätzlich gute Geschäftslage im spezialisierten Schuhfachhandel und der Zulauf von Kunden auch aus anderen Verbundgruppen im In- und Ausland. In den ersten drei Monaten des Jahres habe der GMS Verbund seine Position in den neuen Märkten Niederlande, Belgien und Österreich gefestigt. Erfolgreich liefen das Vermarktungskonzept „Gesunde Schuhe“ und die Schulungsakademie des GMS. Die Zahl der Mitarbeiter stieg im ersten Quartal um zwei neue Kundenbetreuer.