Helene Gisy mit 101 gestorben

vom 06.05.2014

Gründerin des Hannoveraner Schuhhauses verstarb auf Ibiza

Helene Gisy, Gründerin des gleichnamigen Schuhauses in Hannover, ist im Alter von 101 Jahren auf Ibiza gestorben. Das gab ihr langjähriger Begleiter Andreas Pfeifer (48) am Montag bekannt. Mit ihrem 1998 verstorbenen Mann Gerhard, mit dem sie die beiden Kinder Bernd (heute 73) und Barbara (68) großzog, hatte die gebürtige Berlinerin das Schuhhaus seit 1934 aufgebaut. Bis zu ihrem 85. Lebensjahr arbeitete sie noch im Unternehmen. Nach dem Tod ihres Mannes zog sich die Unternehmerin zurück und verkaufte das Schuhhaus an die Prange-Gruppe. 2009 gründete sie die Helene und Gerhard Gisy Stiftung, die die qualifizierte Ausbildung und Weiterbildung des kaufmännischen und technischen Nachwuchses in der Region Hannover fördert. Unterstützt werden begabte Schüler und Studenten in erster Linie durch die Vergabe von Stipendien.

Ein Porträt über Helene Gisy können sie hier in einer Reportage des ZDF sehen.