JD Sports vor Markteintritt in Deutschland

vom 12.05.2014

Britische Handelskette übernimmt die zehn deutschen Filialen von Isico Sports

Der britische Sportmode-Retailer JD Sports übernimmt das deutsche Unternehmen Isico Sports und dessen deutsches Filialnetz. Bis zum 22. Mai werden alle zehn Filialen umgebaut und neueröffnet. JD Sports, kurz JD genannt, ist einer der führenden Sportmodehändler in Großbritannien. Neben zahlreichen Filialen im gesamten Königreich und zehn in Irland betreibt JD außerdem 13 Stores in Frankreich, sechs in Spanien, 15 in den Niederlanden und nun auch zehn Filialen in Deutschland. Das JD-Sortiment beinhaltet Marken wie Adidas, New Era oder Nike.

Der erste JD Store wurde 1981 in Bury, Greater Manchester eröffnet. Mittlerweile ist JD eine der führenden Handelsketten für Sportmode und bekannt als der King of Trainers. Isico Sports eröffnete 1998 seine erste Filiale für amerikanische Sportartikel in Berlin-Charlottenburg, bis heute kamen deutschlandweit neun weitere hinzu. Sechs Filialen befinden sich in Berlin , zwei in Hamburg und jeweils eine in Frankfurt und Hannover. Im Juni eröffnet JD Sports außerdem zwei weitere Filialen in Viernheim und Dortmund.