John Lobb will wachsen

vom 02.06.2014

Luxus-Herrenschuhmarke will Umsatz verdreifachen

Der britische Luxus-Herrenschuhhersteller John Lobb plant, seine Umsätze von derzeit 42 Millionen Pfund auf 130 Millionen Pfund zu steigern. Der zum Luxuskonzern Hermès gehörende Anbieter von Maßschuhen will dazu sein Angebot  an maschinell gefertigten Schuhen ausweiten. Außerdem sollen in diesem Jahr drei Stores in Schanghai, Houston und Paris eröffnet werden. Derzeit betreibt die Marke 15 eigene und sieben Franchise-Stores. Das Unternehmenswachstum ist derzeit noch begrenzt durch die Kapazitäten in der eigenen Fabrik in Northampton, wo derzeit nur rund 1000 Paar pro Tag hergestellt werden können. In Anbetracht dessen erwägt John Lobb den Kauf weiterer Fabriken.