Lowa Schweiz wurde 40

vom 28.09.2018

Lowa-Tochterunternehmen feierte 40-jähriges Bestehen

Die Schweizer Lowa Schuhe AG hat Mitte September ihr 40. Firmenjubiläum gefeiert. Das Unternehmen startete seine Erfolgsgeschichte im Jahr 1978 in einer Garage in Interlaken. Diese diente als Lager und Büro gleichermaßen und gehörte zur Wohnung von Fritz Müller, der den Vertrieb von Lowa in der Schweiz ins Rollen brachte. Zuerst im Bereich der Skischuhe, ab 1982 mit dem Verkaufsstart des Modells Trekker dann auch im Bergschuhbereich. Keine zehn Jahre später festigte der Verkaufsstart des Renegade diesen Stand vollends. Noch immer zählt dieser Multifunktionsschuh zum meistverkauften Wanderschuh in der Schweiz.

Anfang der 90er Jahre wurde der Vertrieb durch weitere Marken wie Leki, X-Socks und Gloryfy ergänzt. Im Jahr 2009 entschied sich der Mutterkonzern den Vertrieb zu übernehmen. Die Lowa Schuhe AG ist seither 100-prozentige Tochter des deutschen Headquarters Lowa Sportschuhe GmbH.

Gefeiert wurde am 15. September mit rund 200 Gästen in Interlaken.