Mehrheit an Philippe Model verkauft

vom 10.07.2016

Private-Equity-Fond 21 Investmenti übernimmt Mehrheit an Sneakerlabel

Die Beteiligungsgesellschaft 21 Investmenti von Alessandro Benetton hat die Mehrheit an der High-End-Sneakermarke Philippe Model übernommen. Der Private-Equity-Fond hält künftig 70 Prozent an der Schuhmarke, die Luxusturnschuhe ausschließlich in Italien fertigt. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Vigonovo erzielte nach eigenen Angaben zuletzt einen Einzelhandelsumsatz von 100 Millionen Euro, etwa die Hälfte davon im Ausland. Über die Höhe des Kaufpreises wurde nichts mitgeteilt.

Chefdesigner Paul Gambato und Generaldirektor Roberto Doro werden Minderheitsbeteiligungen an der Gesellschaft halten und auch weiterhin für Gruppe arbeiten. Allerdings wird ein neuer CEO „mit langjähriger Erfahrung in der Luxus-Welt“ ins Unternehmen eintreten. Mit einem Investitionsprogramm soll die internationale Expansion vorangetrieben werden. Auch die Eröffnung von Flagship-Stores ist geplant.