Mexx wechselt Besitzer

vom 15.08.2017

Niederländische Schuh-Gruppe RNF übernimmt Modemarke

Die niederländische RNF Group ist neuer Eigentümer der Marke Mexx. Das Unternehmen aus Drunen hat die Markenrechte von der türkischen Eroğlu-Holding erworben. Über den Kaufpreis ist nichts bekannt. Nicht Teil der Transaktion sind die letzten verbliebenen Mexx-Läden und Mitarbeiter.

Die RNF Group ist Eigentümer des Schuh-Großhändlers Ferro Footwear und Distributeur der Marke Umbro. Das Unternehmen erzielte im vergangenen Jahr mit 65 Mitarbeitern einen Umsatz von 118,1 Millionen Euro, der Gewinn lag bei 10,8 Millionen Euro.

Mexx hatte 2014 Insolvenz anmelden müssen. Mit dem Kauf durch die Eroğlu-Holding im Februar 2015 sollte ein Neustart gelingen. Der Umsatz lag 2016 nur noch bei 100 Millionen Euro. Kürzlich hatte Mexx seine Läden in Russland geschlossen. Außerdem hatten die niederländischen Läden keine neuen Kollektionen mehr erhalten. Im April hatte CEO Umit Eroğlu bereits angekündigt, neue Investoren zu suchen oder die Marke zu verkaufen.