Michael Kors kauft Jimmy Choo

vom 25.07.2017

Luxusschuhmarke geht für eine Milliarde Euro an US-Konzern

Der Modekonzern Michael Kors hat die Luxusschuhmarke Jimmy Choo für umgerechnet rund eine Milliarde Euro übernommen. Das an der Börse notierte Unternehmen gehörte bisher mehrheitlich der Holding JAB der deutschen Milliardärs-Familie Reimann, die sich künftig auf andere Konsumbereiche konzentrieren will. Jimmy Choo hatte sich im April selbst zur Übernahme angeboten. Laut Michael Kors soll sich am operativen Geschäft von Jimmy Choo nicht ändern. . Das Management mit CEO Pierre Denis soll an Bord bleiben. Im vergangenen Jahr setzte Jimmy Choo 364 Millionen Pfund um, das waren fast 15 Prozent mehr als im Vorjahr.