Nur Bares ist Wahres

vom 26.06.2015

Barzahlung im Schuheinzelhandel nach wie vor beliebt

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion über eine Abschaffung von Bargeld(zahlungen) ist die gegenwärtige Struktur der Zahlungsvorgänge im Schuheinzelhandel interessant: Zwar steigt im stationären Schuheinzelhandel nach wie vor der Anteil der Kartenzahlungen, allerdings ist die Barzahlung noch immer bei den Kunden äußerst beliebt.

So hatte nach einer von BDSE und BLE unterstützten Erhebung des EHI Retail Instituts (Köln) im vergangenen Jahr die Barzahlung im Schuh- und Lederwarenhandel einen Anteil von 51,3 Prozent (2013: 52,5 Prozent). Auf das Lastschriftverfahren ELV entfielen 15,7 Prozent (2013: 16,4 Prozent) des Umsatzes, auf das PIN-basierte girocard-Verfahren (vormals electronic cash) 28,5 Prozent (2013: 26,8 Prozent) und auf die Kreditkartenzahlung 4,2 Prozent (2013: 4,0 Prozent).