Osco ist insolvent

vom 28.09.2015

Berliner Filialist hat Geschäftsbetrieb bereits eingestellt

Der Berliner Billigschuh-Filialist Osco GmbH hat bereits am 20. August Insolvenz angemeldet. Das Amtsgericht Charlottenburg hat Rechtsanwalt Rüdiger Wienberg von „hww hermann wienberg wilhelm“ zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Das 2004 in Berlin gegründete Unternehmen betrieb bundesweit rund 20 Filialen und einen Online-Shop. Der Betrieb ist inzwischen bereits eingestellt. Der Umsatz lag  2013 bei 10,5 Millionen Euro. Geschäftsführer ist Zhang Huafeng.