Quick Schuh auf gutem Kurs

vom 01.04.2013

Mit einer Umsatzsteigerung um 13 Prozent auf 10,9 Millionen Euro hat die Quick Schuh Handelsgesellschaft im Jahr 2012 ihr kontinuierliches Wachstum weiter fortgesetzt.

Die Quick Schuh Handelsgesellschaft hat im Jahr 2012 den Umsatz um 13 Prozent auf 10,9 Millionen Euro gesteigert. Damit setzt sich das kontinuierliche Wachstum des Franchise-Unternehmens aus Mainhausen weiter fort. Rund 400 Fachgeschäfte in Deutschland und Österreich gehören dem Franchise-Konzept an Gesicht. Mit 143 stagniert die Zahl der Franchisenehmer, die der Geschäfte stieg im vergangenen Jahr um zwei. 13 Schließungen standen 15 Neueröffnungen gegenüber. In diesem Jahr eröffneten bereits drei Stores in Bad Hersfeld, Rheda-Wiedenbrück und Bamberg.

Mit seiner Akademie unterstreicht das Unternehmen die Bedeutung von Aus- und Fortbildung im Einzelhandel. Wichtiger Bestandteil sind die Quick Schuh-Tage, bei denen die Mitarbeiter im Verkauf im Mittelpunkt stehen. In Stuttgart, München und Hannover nahmen kürzlich 350 Mitarbeiter aus den Franchise-Filialen an diesem Programm teil – ein Teilnehmerrekord in der 14-jährigen Geschichte dieser Veranstaltungsreihe. „Unser neues Konzept, die Teilnehmer durch kleine Workshops aktiv und intensiv in die Themen einzubinden und ihnen so nachhaltiges Wissen zu vermitteln, ist aufgegangen“, freut sich Geschäftsführer Alfred Pusswald.