Quick-Schuh eröffnet vier neue Läden

vom 24.10.2014

Franchise-Konzept geht in Dinkelsbühl, Bühl, Bebra und Wermelskirchen an den Start

In den letzten Wochen gab es insgesamt vier Neueröffnungen der Quick Schuh. Erstmals ist das ANWR-Franchise-Konzept in Dinkelsbühl und Bühl vertreten. Umzüge an neue Standorte gab es in Bebra und Wermelskirchen.

Am 4. September eröffneten die Brüder Sachse aus Essingen in Dinkelsbühl am Bahnhofsplatz ihr fünftes Quick Schuh-Geschäft auf knapp 300 Quadratmetern. Es handelt sich bei dem Standort um ein kleineres Fachmarkt-Zentrum vor den Toren der historischen Altstadt mit Edeka und dm als weitere Ankermieter.

Am 11. September feierte Joachim Simon aus Bonndorf in Bühl die dritte Quick Schuh-Neueröffnung seines Unternehmens. Der neue Laden befindet sich in der Bühler Fußgängerzone und bietet auf 350 Quadratmetern Schuhe und Taschen für die ganze Familie.

Seit 1986 betreibt die Familie Ebert in der Haupteinkaufsstraße von Bebra ein Quick Schuh-Geschäft. Das neue Geschäft mit einer Verkaufsfläche von 260 Quadratmetern befindet sich im neuen Einkaufszentrum in Bebra. Am 25. September 2014 war Eröffnung. Bebra setzt mit dem neuen Center mitten in der Stadt einen besonderen Akzent.

Am 16. Oktober öffnete Johannes Schnütgen, der Aufsichtsratsvorsitzende der Quick Schuh, erstmalig die Türen seiner 400 Quadratmeter großen Verkaufsräume mitten in Wermelskirchen direkt gegenüber von seinem alten Standort.