Russischer Investor steigt bei Zalando ein

vom 24.03.2011

Die Vorzeichen für einen Börsengang von Zalando auf mittlere Sicht verdichten sich

Der von den deutschen Internetunternehmern Oliver, Marc und Alexander Samwer betriebene Onlineschuhversand teilte mit, der russische Investor Digital Sky Technologies (DST)  sei mit vier Prozent eingestiegen. DST gilt als einer der größten Investoren im Internetgeschäft weltweit und hält unter anderem sieben Prozent an Facebook. Die Russen steigen meist bei Unternehmen ein, wenn diese in absehbarer Zeit reif für die Börse sind. „Wir freuen uns, DST als neuen Gesellschafter gewonnen zu haben“, sagte Zalando-Geschäftsführer Rubin Ritter. Der Einstieg von DST kann dem Schuhhändler den Weg in den russischen Markt ebnen: Russland gilt vor allem im Bereich Mode als Boommarkt. Neben den Samwer-Brüdern halten die Venture-Tochter der Holtzbrinck-Gruppe, der Einzelhandelskonzern Tengelmann, die Beteiligungsfirma Kinnevik  sowie die beiden Unternehmensgründer Gentz und Schneider Anteile an Zalando.