Selection geht, Sir Oliver kommt

vom 16.09.2013

shoe.com startet mit neuer Premium-Linie.

Der Rottendorfer Bekleidungshersteller s.Oliver startet ab der kommenden Frühjahr/Sommer-Saison mit der Linie Sir Oliver. Sie ersetzt die bisherige Linie Selection by s.Oliver. Die neue Marke positioniert sich im Premium-Segment. Dies hat auch Auswirkungen auf die Lizenznehmer. So wird auch die zur Wortmann-Gruppe gehörende shoe.com GmbH & Co. KG ab dem kommenden Jahr eine eigenständige Sir Oliver-Kollektion anbieten.

Anlässlich der GDS in Düsseldorf wurde die neue Kollektion präsentiert. Sir Oliver ist ein eigenständiger Kollektionsbereich, der eng mit dem Lizenzgeber abgestimmt wird. „Die Kollektion unterscheidet sich komplett von der s.Oliver-Kollektion“, so shoe.com-Geschäftsführer Dr. Thomas Nassua. Sie wendet sich an den gehobenen innerstädtischen Schuh- und Textilfachhandel. Zielgruppe sind 25- bis 40-Jährige, modisch-orientierte Konsumenten aus der Mittelschicht.

Die aktuelle Schuhkollektion umfasst insgesamt 28 Modelle im Damen- und Herrenbereich. Während bei s.Oliver häufig Synthetics eingesetzt werden, wird bei Sir Oliver überwiegend Leder verwendet. Die Eingangskalkulation liegt rund drei Prozent über der von s.Oliver, die Verkaufspreise durchschnittlich um 10 bis 15 Prozent darüber. Bislang findet sich nur ein Herrenschuhmodell in der Kollektion, das Angebot soll aber ausgebaut werden. Der Vertrieb erfolgt über den s.Oliver-Außendienst.

Die insgesamt 25 Selection by s.Oliver-Stores werden in den nächsten Monaten auf Sir Oliver umgestellt. Die erste Eröffnung nach dem neuen Konzept erfolgte im Skyline Plaza in Frankfurt. Für die kommenden fünf Jahre sind rund 100 weitere Franchise- und Retail-Stores geplant.