Sioux sponsert weiterhin Olympiateam

vom 29.08.2013

Vertrag mit DOSB wurde bis 2016 verlängert.

Die Traditionsmarke Sioux wird die deutsche Olympiamannschaft auch bei Spielen in Sotschi 2014 und Rio de Janeiro 2016 mit Schuhen ausstatten. Der Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und Sioux haben damit ihre langjährige Partnerschaft ein weiteres Mal verlängert. „Sioux ist seit vier Jahrzehnten ein starker und zuverlässiger Ausstattungspartner der Deutschen Olympiamannschaft“, sagt Michael Vesper, Generaldirektor des DOSB und Chef de Mission in Sotschi: „Das Unternehmen steht uns und den Sportlern mit großem Engagement und handwerklichem Know-how zur Seite. Die Athletinnen und Athleten benötigen oft Maß- und Sonderanfertigungen im Schuhbereich. Deshalb ist es wichtig, einen Spezialisten mit Kompetenz für Passform und Qualität an seiner Seite zu wissen, auf den man zählen kann.“

Für die Olympischen und Paralympischen Spiele in London im vergangenen Jahr stellte Sioux mehr als 2000 Paar Schuhe – darunter zahlreiche Sonderanfertigungen – für die Sportler, Betreuer und Offiziellen der deutschen Olympiamannschaft und die deutschen Teilnehmer der Paralympics. Neben Sioux rüsten Generalausstatter adidas und das Münchner Unternehmen Bogner die Deutsche Olympiamannschaft in Sotschi mit Sportmode und Casual Wear aus. Die Präsentation der offiziellen Bekleidung für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2014 findet am 1. Oktober in Düsseldorf statt.