Sport 2000 steigert ZR-Umsatz

vom 27.01.2014

Partner der Verbundgruppe beenden 2013 mit einem Umsatzminus

Die Mainhausener Verbundgruppe Sport 2000 hat ihren Zentralregulierungsumsatz „trotz einem Jahr ohne sportliche Großereignisse und mit unglücklicher Wetterlage“ im vergangenen Jahr um 5,2 Prozent gesteigert, teilte das Unternehmen anlässlich der Münchener Sportartikelmesse Ispo mit. Das Minus von 1,8 Prozent Außenumsatz der Sport 2000-Partner liege hingegen hinter den Erwartungen zurück. Die Prognose für 2014 sei mit Blick auf die Fußball-WM und den weiter anhaltenden Gesundsport-Trend aussichtsreich. Die Sport 2000 hält ein Umsatzplus der Partner von mehr als drei Prozent für möglich. „Wenn wir es uns einfach machen wollen, beklagen wir erneut das Wetter. Wenn wir realistisch sind, fehlt grundsätzlich Frequenz und Konsum“, begründet Geschäftsführer Andreas Rudolf die Zahlen.

Preisverhau und Beratungsklau im Internet über E-Commerce bleibe eine Herausforderung, die auch durch das Konzept „selektiver Vertrieb“ einiger Hersteller nicht gelöst worden sei. „Nach 12 bis 14 Monaten würde ich den selektiven Vertrieb der Industrie momentan als gescheitert betrachten“, so Rudolf.

Auch im Jahr 2013 stand Adidas wieder an der Spitze des Sport 2000-Lieferantenrankings. Doch die Spitzenposition ist nicht mehr unangefochten und die Entwicklung im Jahr 2013 leicht rückläufig. Ein Grund hierfür ist, dass der US-Konkurrent Nike immer stärker aufholt und inzwischen auch im Fußballmarkt, der bisher von Adidas dominiert wurde, sehr erfolgreich und präsent ist. „Inklusive Dezember hat Nike bei Sport 2000 den zehnten Monat in Folge mehr Fußballschuhe verkauft als Adidas“, resümiert Rudolf. Die Erfolgsgeschichte des Themas Running spiegelt sich auch im Lieferantenranking wider. Hier profitieren neben Nike auch die Spezialisten Asics und Brooks.

Mit Beginn der Ordermesse 1 Anfang Februar wird das neue Ordercenter O1 in Mainhausen erstmals Anlaufstelle für die Partner in der Region sein. Aus dem sportbereich sind Adidas und Reebok, Puma, Asics und Jako mit Showrooms im O1 vertreten.