Handelskongress
Primetime Shoes
Outdoorschuhe aus terracare-Leder
Leder Made in Germany

Steve Murray verlässt Dr. Martens

vom 04.10.2017

CEO trennt sich nach drei Jahren von britischer Schuhmarke

Der CEO der britischen Schuhmarke Dr. Martens, Steve Murray, verlässt das Unternehmen. Der derzeitige Chairman Paul Mason wird seine Aufgabe vorübergehend übernehmen, bis ein Nachfolger gefunden ist. Murray war 2014 zum Chef des Traditionsunternehmens, das ein Jahr zuvor für fast 500 Millionen US-Dollar von der Private-Equity-Firma Permira übernommen worden war, berufen worden.

In seiner Amtszeit wurde das Sortiment um Produkte wie Sneakers erweitert, die E-Commerce-Aktivitäten ausgebaut und Dr. Martens-Geschäfte eröffnet. In dem im März endenden Geschäftsjahr erzielte das Unternehmen einen Umsatz von umgerechnet knapp 330 Millionen Euro. Vor seinem Wechsel zu Dr. Martens war Steve Murray bei der UGG-Mutter Deckers, bei Urban Outfitters und der VF Corporation tätig.