Sympatex, Bär und Möller sind Top-Innovatoren

vom 30.06.2014

Drei Branchen-Unternehmen wurden mit Innovationspreis ausgezeichnet

Die Sympatex Technologies GmbH, die Bär GmbH und Möller Orthopädie-Schuh-Technik zählen zu den Top-Innovatoren 2014 in Deutschland. Alle drei wurden nach einem mehrstufigen, wissenschaftlichen Auswahl- und Prüfverfahren mit dem „Top 100“ Siegel ausgezeichnet. Im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summit in Essen am 27. Juni nahmen die Gewinner die Preise von „Top100“-Mentor und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar entgegen.

Im Mittelpunkt der „Top 100“-Untersuchung stehen herausragendes Innovationsmanagement sowie Innovationserfolg. Der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team vom Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien haben die Bewerbungen von 247 Unternehmen geprüft. 148 von ihnen erhielten in drei Größenklassen (maximal 100 Unternehmen pro Größenklasse) die Auszeichnung als Top-Innovator.

Das Familienunternehmen Möller Orthopädie-Schuh-Technik aus Münster hat Lösungen für Kunden mit Geh- und Laufproblemen entwickelt und sich international einen Namen gemacht, auch bei vielen Spitzensportlern. Das ist nicht zuletzt dem Geschäftsführer Michael Möller zu verdanken, der sich persönlich des Themas Innovation angenommen hat.

Als einer der weltweit führenden Anbieter ist die Sympatex Technologies GmbH seit 1986 Inbegriff für Hightech-Funktionsmaterialien in Bekleidung, Schuhen, Accessoires und technischen Anwendungsbereichen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Unterföhring bei München entwickelt, produziert und vertreibt mit seinen weltweit 300 Mitarbeitern Membrane, Laminate und Funktionstextilien sowie Fertigfabrikate.

Mit weniger als 100 Mitarbeitern gelang der Bär GmbH seit 1982 Erstaunliches: Aus einem zunächst nur orthopädisch konzipierten „Bequemschuh“ ist ein Produktportfolio rund um das gesunde Gehen entstanden – mit hoher Designqualität für die anspruchsvolle Zielgruppe „50plus“. Jetzt setzen die Söhne des Gründerpaares am Stammsitz Bietigheim dieses erfolgreiche Werk fort.