Tamaris

vom 21.03.2012

Größtes Werbebudget der Unternehmensgeschichte

Mit einer Rekordinvestition von 100 Millionen Euro in den internationalen Markenaufbau in den kommenden vier Jahren will Tamaris den nächsten Schritt auf dem Weg zur Schuhmarke Nummer eins in Europa machen. In Belgien, den Niederlanden, Dänemark und Österreich heißt es „Tamaris goes TV!“ Damit wird auch in diesen Ländern die bereits erfolgreich etablierte Print- und Außenwerbung durch ein weiteres reichweitenstarkes Medium ergänzt. Zudem wird Tamaris jetzt in Polen, Schweden und Norwegen und erstmalig auch in Frankreich, einem der größten europäischen Märkte für Schuhe, mit seiner unverwechselbaren Endverbraucherwerbung starten.

Auch hier sollen Anzeigen in den bekanntesten Lifestyle-Magazinen sowie Plakatflächen in den Landesmetropolen Millionen französischer Frauenherzen höher schlagen lassen. Startschuss für die Ausdehnung der Tamaris-Werbekampagne auf diese Märkte wird die kommende Herbst-/Wintersaison 2012/13 sein. Ab August wird es in Deutschland als weitere Ergänzung zu den bereits bekannten Anzeigen, Plakaten und TV-Spots erstmals eine breit angelegte Online-Kampagne auf allen relevanten Internet-Kanälen geben.
„Schon immer stand die Partnerschaft mit unseren Kunden und die Unterstützung des Fachhandels im Vordergrund.“, so Jens Beining, zusammen mit Horst Wortmann Geschäftsführender Gesellschafter der Wortmann Schuh-Holding KG. Der intensive Markenaufbau von Tamaris ist für Wortmann ein unmittelbares Erfolgsversprechen gegenüber dem Handel. „Die Entscheidung über einen Rekordetat von rund 100 Millionen Euro in den kommenden Jahren in die Marke ist für uns die größte Investitionsentscheidung der Unternehmensgeschichte. Wir sind davon überzeugt, dass diese Investition in die Abverkaufsunterstützung unserer Kunden von immenser Bedeutung sein wird“, so Beining weiter. Nicht zuletzt sind damit auch die zahlreichen Tamaris-Monomarkenstores und Shop-in-Shops gemeint. Weltweit sind mittlerweile bereits 208 Stores und 465 Shop-Systeme unter Vertrag.

Grundlage für den verstärkten Ausbau der Kampagne wird auch künftig das unverwechselbare Kommunikationskonzept der Marke sein. Die Abbildung eines einzelnen Schuhs vor weißem Hintergrund lässt mittlerweile keinen Zweifel mehr am Absender. „Der Schuh ist unser Star! Auch auf allen internationalen Märkten werden wir diesen einzigartig klaren Auftritt fortführen. Das Konzept ist global, die Auswahl der jeweiligen Werbemodelle lokal“, so Beining. Dass sich diese konsequente und konstante Markenpräsenz durchsetzt, hätten zahlreiche Markt- und Mediastudien gezeigt. Schon heute zähle Tamaris in Deutschland branchenübergreifend zu den bekanntesten und vor allem sympathischsten Marken.

„Die Zukunft gehört den Marken. Das Markenbewusstsein hat sich in den letzten Jahren deutlich gesteigert. Die Ansprüche der Verbraucher sind gewachsen. Marken stehen für Vertrauen, Qualität und ein zuverlässiges Werteversprechen. Die Investition in den langfristigen Markenaufbau von Tamaris ist für uns damit von zentraler Bedeutung. Für den Fachhandel sind starke Marken überlebensnotwendig“, ist Beining überzeugt.