Vado gegen Evado

vom 03.07.2014

Kinderschuhhersteller erwirkt einstweilige Verfügung gegen Evado

Der Kinderschuhhersteller Vado Footwear GmbH hat vor dem Landgericht München eine einstweilige Verfügung gegen die Multi Moda S.r.l. erwirkt. Danach ist es dem italienischen Schuhunternehmen verboten, in Deutschland Schuhe anzubieten bzw. zu bewerben, die mit „Evado“ gekennzeichnet sind. Die Vado Footwear GmbH sieht durch die ähnlich klingende Marke ihre Markenrechte in Deutschland und in weiten Teilen der Europäischen Union verletzt. So sahen es auch das Gericht: Zwischen den Marken Vado und Evado bestehe Verwechslungsgefahr, urteilten die Münchener Richter.