Vögele will Österreich-Geschäft verkaufen

vom 06.07.2015

70 Schuhgeschäfte des Schweizer Filialisten stehen zur Disposition

Die Schweizer Karl Vögele-Gruppe plant den Verkauf ihrer Filialen in Österreich. Die Gruppe unterhält in der Schweiz rund 300 und in Österreich rund 70 Verkaufspunkte. In der Schweiz gehört die Karl Vögele AG damit zu den bedeutenderen Playern im Schuhmarkt. In Österreich verfüge das Unternehmen jedoch nicht über die kritische Größe, um eine aktive Rolle in der Transformation der Branche einzunehmen, teilte das Unternehmen mit.

Die Gesellschaft prüfe „deshalb einen allfälligen Verkauf der Aktivitäten in Österreich. Dadurch sollen dem Österreich-Geschäft, insbesondere allen Mitarbeitenden, alternative Optionen eröffnet werden, um in einer anderen Eigentümerstruktur, allenfalls innerhalb eines größeren Verbundes, bessere Langzeitperspektiven zu erhalten. Die Gruppe bereite derzeit die zeitnahe Umsetzung der neuen Strategie vor.