Who’s Next zufrieden mit frühem Termin

vom 15.07.2013

Verlegung von September auf Juli hat sich positiv ausgewirkt.

Die Pariser Modemessen Who’s Next und Prêt-a-porter zogen eine positive Bilanz. Insgesamt kamen 44.502 Besucher zu den Veranstaltungen. Vor allem der internationale Besuch erhöhte sich um sechs Prozent. Die Veranstalter führen dies auf die Verlegung der Messe von September auf Juli zurück. Die größten Besuchergruppen kamen aus Italien, Spanien, Belgien, Großbritannien und Deutschland. Insgesamt kamen 682 Einkäufer aus Deutschland nach Paris und damit zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Den stärksten Anstieg mit 18 Prozent gab es bei den Einkäufern aus dem Nahen Osten.