Zalando baut Logistikzentrum in Rotterdam

vom 06.07.2019

Fertigstellung für Sommer 2021 geplant

Im Sommer 2019 beginnt Zalando mit dem Bau seines ersten niederländischen Logistikzentrums in einem bestehenden Gewerbegebiet in Bleiswijk bei Rotterdam. Der Ausbau des Logistiknetzwerks ist Bestandteil von Zalandos Wachstumsziel, bis 2023/2024 ein Bruttowarenvolumen (GMV) von 20 Milliarden Euro zu erreichen. Aus dem Logistikzentrum bei Rotterdam werden ab Sommer 2021 Pakete an Kunden im westeuropäischen Raum verschickt, dazu zählen die Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Spanien und Großbritannien.

Der Standort wird eine Grundfläche von 140.000 Quadratmetern haben und rund 16 Millionen Artikeln Platz bieten. Mittelfristig sollen rund 1.500 Arbeitsplätze entstehen.

Kenneth Melchior, Director Northern Europe bei Zalando, sagt: „Die Benelux-Märkte spielen eine wichtige Rolle für das ambitionierte Wachstum von Zalando. In den nächsten fünf Jahren wollen wir den Umsatz in dieser Region mehr als verdoppeln und damit unsere Position als Marktführer stärken. Das neue Logistikzentrum ist für dieses Wachstum von entscheidender Bedeutung.

Zalando sieht Investitionen in Höhe von 200 Millionen Euro in die Intralogistik des neuen Logistikstandorts vor. Unter den derzeit neun Logistikstandorten von Zalando, wird der Standort bei Rotterdam den höchsten Automatisierungsgrad haben. Der Betrieb des Logistikzentrums soll nach Fertigstellung durch einen unabhängigen Partner geführt werden.