Zalando präsentiert erstes Fashion-Concept-Car

vom 01.04.2013

Der Online-Anbieter Zalando hat sein erstes Fashion-Concept-Car vorgestellt - die Vision des Online-Shops für den Mobile Commerce der Zukunft nach dem Prinzip "Sehen – Erfassen – Bestellen – Ausliefern/Abholen".

Der Online-Anbieter Zalando hat beim Internationalen Automobil-Salon in Genf sein erstes Fashion-Concept-Car vorgestellt. Es zeigt die Vision des Online-Shops für den Mobile Commerce der Zukunft und verfügt über verschiedene mobile Shopping-Funktionalitäten. Das Prinzip lautet: Sehen – Erfassen – Bestellen – Ausliefern/Abholen. Und so funktioniert es: Über eine für Zalando entwickelte App wird das auf der Straße entdeckte Fashion-Outfit per iPad-Kamera aus dem Fahrzeug heraus erkannt. Per Klick kann das Outfit direkt im Online-Shop von Zalando bestellt werden. Die Lieferung des Pakets erfolgt automatisch via GPS-Koordination des Fahrzeugs und die Artikel werden in die integrierte Paketstation im Kofferraum gelegt. In der mobilen Umkleidekabine können die bestellten Outfits dann direkt unterwegs anprobiert werden. Die Fashion-Box als bequemer Stauraum ermöglicht eine einfache Ablage und Aufbewahrung der Lieblingsoutfits für unterwegs im Kofferraum. Und es wäre kein Zalando-Auto, wenn es keine Schrei-Hupe hätte, um auf sich aufmerksam zu machen. „Als innovatives E-Commerce Unternehmen ist Mobile Commerce für uns weit mehr als Zukunftsmusik. Über unsere Zalando-App kann man bereits heute unterwegs per Smartphone bestellen. Mit unserem Fashion-Concept-Car gehen wir noch einen Schritt weiter und zeigen unsere Vision des Mobile Shoppings in etwa fünf Jahren“, so Christian Meermann, Chief Marketing Officer von Zalando.