Handelskongress
Primetime Shoes
Leder Made in Germany

1. Sicherheitsschuhforum in Mainz

vom 24.10.2014

ISC gibt am 28. und 29. Oktober rechtliche und technische Informationen

Aktuelle rechtliche und technische Informationen rund um Sicherheits-, Schutz- und Berufsschuhe bietet das 1. Sicherheitsschuhforum, das am 28. und 29. Oktober im Atrium Hotel in Mainz stattfindet. Es wendet sich an Hersteller, Importeure und Händler von Sicherheits-, Schutz- und Berufsschuhen sowie an deren Zulieferer. Veranstalter ist das ISC Germany, das bei der inhaltlichen Gestaltung auf die Unterstützung des PFI zurückgreifen konnte.

Aus dem Programm

• Die neue PSA Verordnung – Sachstand und Perspektiven
Dr. Michael Thierbach, Referent bei der Geschäftsstelle der Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)

• Persönliche Schutzausrüstung als Gegenstand des Produktsicherheits- und Produkthaftungsrechts
Dr. Carsten Schucht, Rechtsanwalt, Noerr LLP

• Der Richtlinienvertreter: Ansprechpartner für die Industrie und Bindeglied zur EU-Kommission
Axel Hüchelbach, vom Bundesrat bestellter Richtlinienvertreter (PSA), ZLS Normen und Pro-duktprüfung

• Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven bei Sicherheitsschuhen
Ellen Waßmann, Consultant beim Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie e.V.

• Recommendation for Use – Konsequenzen für Hersteller, Händler und Anwender
Karl-Heinz Noetel, Horizontal Committee of Notified Bodies for PPE

• 28 Staaten – ein Standard? Die Marktüberwachung in Deutschland und Europa
Axel Hüchelbach, StMAS/StMUV Abteilung 3 „Verbraucherschutz und Gewerbeaufsicht“

• Der Fuß im Schuh – was erwartet der Fuß vom Sicherheitsschuh?
Dr. Norbert Leo Becker, Facharzt für Orthopädie mit Schwerpunkt Sportorthopädie; Berater für die Schuhindustrie

• Anforderungen an Fuß- und Beinschutz – BGR 191
Andreas Vogt, BG BAU, Prävention, Leiter des Sachgebietes Fußschutz im Fachbereich Persönliche Schutzausrüstungen der DGUV

Die Teilnahmegebühr beträgt 699 Euro. Die Anmeldung zum 1. Sicherheitsschuhforum ist telefonisch unter +49 (0)6331 14 54 34-0, per E-Mail unter info@isc-germany.com und per Fax unter +49 (0)6331 14 54 34-30 möglich.