Deutschland, deine Künstler: Wolfgang Joop

vom 06.12.2014

EinsFestival, 06.12., 18:30-19:15 Uhr

Das Erfolgsgeheimnis des Modedesigners liegt in seiner Persönlichkeit selbst begründet: Wie kaum ein anderer verbindet er Geradlinigkeit und preußische Energie mit französischem Sinn für Schönheit. Diese Mischung ergibt den unverkennbaren Joop-Look. Alle Entwürfe entstehen per Hand, die sein Team in Schnitte umsetzt.

Das wichtigste Ausdrucksmittel für seine Kreativität ist eben das Zeichnen: „Es ist die wahrhaftigste, schnellste und kommunikativste Kunst, die ich beherrsche“, sagt Joop. Mit dem Label JOOP! gelang ihm als einer der wenigen Deutschen der internationale Erfolg, mit der Gründung des exklusiven Labels Wunderkind vor zehn Jahren erfüllte er sich einen Traum. Als dieser Traum aus finanziellen Gründen zu platzen drohte, glückte ihm in letzter Sekunde die Rettung.

Obwohl er aus dieser Krise erfolgreich hervorgegangen ist, reicht ihm das Kreieren von Modekollektionen nicht mehr. Mit exotischen Stilleben, aber auch mit Skulpturen und Textilstickereien arbeitet er seit einigen Jahren eisern daran, sich in Museen und Galerien auch als bildender Künstler einen Namen zu machen. Seine preußischen Wurzeln werden mit zunehmendem Alter immer wichtiger für den Designer. Eine enge Verbindung hat Joop zu der Gemäldegalerie Friedrich des Großen und dem von Goldskulpturen umstellten chinesischen Teehaus im Park von Sanssouci. Die außergewöhnliche Mischung aus Opulenz, Exotismus und Klassik, aus Verspieltheit und Strenge, faszinierte Joop schon als Kind und inspiriert ihn bis heute. Von seiner Potsdamer Villa aus, wo er mit Lebensgefährte Edwin Lemberg und den zwei Hunden lebt, arbeitet er an den neuesten Kollektionen und Kunstwerken. Wie dicht Künstler und Privatperson bei Wolfgang Joop beieinander liegen, zeigt sein Ringen mit den Höhen und Tiefen des künstlerischen Schaffens und die kleinen Fluchten aus dem Künstler-Alltag.

„Deutschland, deine Künstler“ begleitet Joop Schritt für Schritt während des kreativen Schaffens seiner neuesten Wunderkind-Kollektion, stellt ihn als bildender Künstler vor, zeigt seinen Führungsstil bei Wunderkind und ist bei der großen Schau dabei, wenn er seine neue Kollektion vor internationalem Publikum zur Pariser Fashionweek erstmalig präsentiert. Wolfgang Joop gewährt hier exklusive Einblicke: Zusammen mit dem eigens dazu eingeflogenen englischen Star-Stylist Damian Foxe wird bis zur letzten Sekunde an den Entwürfen und Modellen gearbeitet. Beim Fotoshooting für das neue Lookbook, ein wichtiges Aushängeschild, ist abermals Kreativität gefragt. Das Einkleiden im Berliner Concept Store von Andreas Murkudis, der hauptsächlich junge Designer vertritt, gehört für Joop auch dazu.

Im Film kommen Joops langjährige Weggefährten und Freunde zu Wort - das von ihm entdeckte Model Nadja Auermann, seine aktuelle Muse Sara und auch seine Tochter Florentine, außerdem Christiane Arp, die Chefredakteurin der deutschen Vogue und Patricia Riekel, die Chefredakteurin der Bunten.