Deutschlands große Clans: Die Otto-Versand-Story

vom 10.10.2017

ZDF, 10.10., 20:15-21:00 Uhr

Mit 2,5 Milliarden Euro Umsatz, über 4000 Mitarbeitern und dem eigenen Paketzusteller "Hermes" gilt Otto als das größte Versand-Unternehmen Deutschlands. Die Familie aber ist unbekannt. Die "Otto-Versand-Story" erzählt die Geschichte des Firmenimperiums: Im Mittelpunkt steht Gründer Werner Otto. Nach einigen Fehlversuchen gelang ihm 1949 ein Neustart - mit drei Mitarbeitern in Hamburg.

Ein Jahr später war die erste Million gemacht. Der Katalog, der 1950 noch handgebunden mit 300 Exemplaren erschien, erreichte 1967 bereits eine Auflage von einer Million. Das Erfolgsrezept von Otto: Versand auf Rechnung. Schon in den 1960er Jahren wird der ehemalige Schuhfabrikant zum führenden deutschen Versandunternehmer. Doch privat fordert der Erfolg einen hohen Preis. Nach einem Herzinfarkt zieht sich Werner Otto 1966 aus dem operativen Geschäft zurück, übergibt die Leitung an einen familienexternen Manager.

Erst in den 70ern steigt mit seinem Sohn Michael wieder ein "echter" Otto in die Firma ein. Wie sein Vater beweist er über die Jahrzehnte ein Gespür für den Zeitgeist, setzt auf Umweltschutz, Nachhaltigkeit und auch früh auf den Onlinehandel. Doch die Zukunft als Familienunternehmen ist ungewiss: Michael Ottos Kinder arbeiten nicht im Konzern; er selbst hat seine Anteile 2015 an eine Stiftung übertragen. Wie geht es weiter mit der "Otto-Versand-Story"?

Wiederholung

12.10., 01:00-01:45 Uhr