Fast vergessen - Handwerkliches Erbe: Doris Pfaffenlehner, Schuhmacher

vom 15.09.2017

ServusTV, 15.09., 09:40-10:13 Uhr

Ihre Schusterei hat Doris Pfaffenlehner im Wartesaal eines aufgelassenen, 120 Jahre alten Bahnhofs im Süden Niederösterreichs eingerichtet. Egal ob klassische Haferlschuhe aus Rehleder oder traditionelle Trachtenschuhe einmal anders: Bei der Arbeit an ihren Maßschuhen vertraut die junge Meisterin Doris Pfaffenlehner auf alte Werkzeuge. Etwa auf die Presse aus dem 19. Jahrhundert, mit der sie die Brandsohle, das Herzstück ihrer Schuhe, mit dem Oberleder verbindet. Mit viel Liebe zum Detail arbeitet sie bis zu 40 Stunden an einem Paar - jedes für sich ein Unikat.