Expo Riva Schuh
Outdoorschuhe aus terracare-Leder
Leder Made in Germany

Gabor startet Online-Marktplatz

vom 06.12.2017

Endkundenaufträge werden an teilnehmende Händler vergeben

Der Rosenheimer Schuhhersteller Gabor hat am 5. Dezember einen Online-Marktplatz für ausgewählte Handelspartner in Deutschland gestartet. Der Marktplatz vergibt Endkundenaufträge an teilnehmende Händler. Wenn mehrere Händler zur Erfüllung des Auftrages in Frage kommen, entscheide das System primär anhand der räumlichen Nähe zum Endverbraucher. Nur wenn keiner der angeschlossenen Händler einen Auftrag bedienen könne, werde Gabor aus seinem Zentrallager liefern, verspricht das Unternehmen. Der Händler erhalte den erzielten Verkaufspreis, von dem Gabor eine Marktplatzprovision behält. Die Provision sei nur im Verkaufsfall zu leisten. Retouren gingen zurück zum Händler. Außerdem trage der Händler die Kosten für Verpackung und Versand.

Gabor-Händler brauchen keine eigenen Investitionen in einen Onlineshop zu tätigen und keine Online-Expertise aufbauen. Der Hersteller kümmert sich um die komplette Bereitstellung des Marktplatzes. Dazu gehört die technische Infrastruktur genauso wie Bildmaterial und Produktinformationen. Gabor wickelt auch die Bezahlung durch die Endverbraucher ab, übernimmt das Zahlungsrisiko und den Kundenservice. Außerdem wird Gabor den Marktplatz sowohl durch Onlinewerbung als auch in Verbindung mit seiner klassischen Werbung bekannt machen.

Um am Marktplatz teilzunehmen, gibt es einige Voraussetzungen, wie zum Beispiel ein modernes Warenwirtschaftssystem und ein hinreichendes Gabor-Produktangebot. Außerdem wird eine hohe Lieferqualität erwartet.