Handelskongress
MiCam
Primetime Shoes
Premiere Vision Paris
Outdoorschuhe aus terracare-Leder
Leder Made in Germany

GDS überrascht mit neuen Highlights

vom 22.01.2015

900 Brands präsentieren sich auf der Düsseldorfer Schuhmesse

Nach der erfolgreichen Premiere des neuen Messekonzeptes im Juli 2014 findet vom 4. bis 6. Februar 2015 die erste Winter-Ausgabe der GDS – Global Destination for Shoes & Accessories statt. 900 Brands präsentieren ihre Kollektionen für die Saison Herbst/Winter 2015/16. Hinzu kommen 160 Aussteller auf der parallel stattfindenden tag it!, der Messe fürs private Labeling. Die positive Stimmung bei der ersten Veranstaltung hat die Messe motiviert, ihr Konzept weiterzuentwickeln. So dürfen sich die Besucher nicht nur über 20 internationale Designer im Studio-Segment, sondern mit „Richtig Wichtig“ auch über eine neue Szene-Area freuen. Am ersten Messetag bildet ein Stargast das strahlende Highlight zum Auftakt der Schuhmesse.

Kiesza singt bei GDS Grand Opening Party

Die GDS bringt Glamour nach Düsseldorf. Das Grand Opening Abend des ersten Messetages findet in den Schwanenhöfen statt, dort wo vor einem halben Jahr Beth Ditto VIPs und Entscheider der Schuh- und Modebranche mit ihrem abgewandelten Songtext „I love Shoes“ begeisterte. Diesmal auf der Bühne: Chart-Stürmerin Kiesza. Die Kanadierin, die nicht nur eigene Hits feiert, sondern auch Songs für Rihanna oder Kylie Minogue schreibt, gilt zudem als Stilikone.

900 Brands präsentieren sich auf der GDS

Auf der Messe selbst erwartet die Fachbesucher zum zweiten Mal die neue Hallenaufteilung in die drei großen Themenwelten Studio, Highstreet und Pop Up. In „Highstreet – The Modern Pulse“ finden die Besucher die größte Vielfalt an Marken, von modern über sportiv bis hin zu klassisch. In „Pop Up – The Urban Groove“ erleben die Besucher Streetwear und junge innovative Kollektionen. In „Studio – The Premium Note“ zeigen sich hochwertige Marken.

Neu: 20 internationale Design Trendsetter in Studio

In Studio erwartet die Besucher mit dem neuen Projekt „Design Trendsetter“ zusätzlich ein rund 1000 Quadratmeter großer Konzeptbereich für internationale Designer aus dem Premium Segment, die ihre Kollektionen und Entwürfe sowohl auf eigens für sie konzipierten Ständen als auch im Rahmen einer Fashion Show vorstellen. Vorausgegangen war eine Bewerbungsphase, aus denen eine Jury 20 Designer ausgewählt hat, die nun auf den zwei kommenden GDS-Veranstaltungen ihre Kollektionen präsentieren werden.

Trends, Fashion Shows und Modeblogger

„Food is the new Fashion” lautet das übergeordnete Trendthema zur kommenden GDS, denn Genuss findet man nicht nur immer häufiger in guten Concept Stores, vielmehr haben auch die Konsumenten hierfür ein neues Bewusstsein entwickelt: Du bist, was Du isst – die Ernährung wird Ausdruck der Persönlichkeit. Deshalb können die Fachbesucher auf der Highlight-Route in der Themen-Welt Highstreet kulinarische Köstlichkeiten entdecken. Wichtig: Wer den Food-Trend für seinen Point of Sale nutzen will, muss das Besondere bieten. Deshalb präsentiert die GDS gezielt kleine, individuelle Manufakturen. Geheimtipps.

Um sich gezielt einen schnellen Überblick über die wichtigsten Produkte der Saison zu verschaffen, bieten sich die GDS-Modenschauen an. Allen voran der Studio-Show „Savage Chic“. Hier werden die hochwertigsten Kollektionen und wichtigsten Trends präsentiert. Darüber hinaus planen Crocs, Clarks und die Zusammenschlüsse Brasilian Footwear sowie Shoes from Spain eine eigene Show. Bei Skechers werden Schuhe dynamisch in Szene gesetzt: Tänzer der letzten „Got To Dance“-Ausgabe präsentieren die neusten Modelle.

Eine Fortsetzung erleben auch die erfolgreichen Bloggeraktionen. Die GDS präsentiert mit Alice M. Huynh ihr neues Blogger-Testimonial. Außerdem werden auf der kommenden GDS wieder mehr als 100 Modeblogger erwartet, die sich am Messefreitag auf dem FashionBloggerCafé „shoedition“ über Schuhe und Accessoires austauschen. Am letzten Messetag findet als Highlight die Blogger-Runway Show statt: Fünf Modeblogger beweisen sich als Trendscouts und wählen für die Fashion Show ihre Lieblingsmodelle aus.

Neue Szene-Area „Richtig Wichtig“ bietet Publikumstag

Mit „Richtig Wichtig“ startet die GDS eine neue Szene-Area und löst damit nach zehn Jahren die „Design Attack“ ab. Eddi Mackowiak hat sein Konzept weiterentwickelt und öffnet dieses am zweiten Messetag (5. Februar 2015) von 12 bis 20 Uhr erstmals auch interessierten Konsumenten. Karten gibt es vor Ort für 5,00 Euro am Eingang Nord der Messe Düsseldorf.

Die Besucher erwartet das Motto „Life in Paris“: Inmitten der Halle 7.0 steht eine acht Meter hohe Nachbildung des Eiffelturms als Wahrzeichen von Paris. Um diesen herum finden über den Tag verteilt jede Menge Shows und Life-Aktionen statt, zum Beispiel eine BMX-Show mit spektakulären Stunts oder ein Hip Hop-Contest. Auf einem Vintage-Markt werden Sneaker, Kleidung und Accessoires aus den 40er bis 90er Jahren angeboten. Ergänzt wird der Mix um ausgefallene Kleinmöbel und originelle Gebrauchsgegenstände. Alle Produkte in der Szenearea „Richtig Wichtig“ können direkt vor Ort gekauft werden. Ab 18 Uhr ist eine Happy Hour geplant.

HDS/L verleiht Nachwuchs-Award

Der Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie verleiht am ersten GDS-Tag im Rahmen des Press Walk den „HDS/L Junior Award“. Bereits zum fünften Mal wird dieser Award, in Kooperation mit der GDS, an einen kreativen Jung-Designer verleihen.

Fashion Forecast auf der GDS

Fashion-Expertin Marga Indra-Heide einen Blick in die Zukunft werfen, um im Rahmen des Modeurop Fashion Forecast die Trends für Frühjahr/Sommer 2016 vorstellen. Rahmen ihres Vortrags stellt sie die neuesten Trends sowie die wichtigsten Farb- und Materialthemen anhand von Collagen und zahlreichen Bildern vor. Der Fashion Forecast findet am 4. Februar um 15 Uhr auf dem Messegelände der GDS in der International Lounge statt. Der Eintritt ist frei.

Alle Aktivitäten zur GDS und tag it! findet man im Internet unter: www.gds-online.com und www.tag-it-show.com