HR Group erwirbt Mehrheitsbeteiligung an surf4shoes

vom 15.05.2018

Schuhhändler setzt auf deutliches Wachstum im Online-Bereich

Die Hamm Reno Group (HR Group) hat eine Mehrheitsbeteiligung am E-Commerce-Unternehmen surf4shoes erworben. Die Gruppe setze damit „auf ein weiteres deutliches Wachstum im Bereich Online und insbesondere im digitalen Marktplatzgeschäft für Markenschuhe“, heißt es in einer Mitteilung.

Die surf4shoes GmbH mit Sitz im baden-württembergischen Bitz hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2006 auf den Online-Handel von Markenschuhen im mittleren Preissegment spezialisiert. Im vergangenen Geschäftsjahr erzielte surf4shoes in diesem Segment einen Umsatz von rund 30 Millionen Euro. surf4shoes bietet auf Marktplatz-Plattformen wie Zalando, Amazon oder About You Marken wie Tamaris, Bugatti, Rieker, Geox und Mustang an.

Nach der kartellrechtlichen Prüfung und Freigabe wurde das Closing vollzogen. Über Details des Vertrages wurde zwischen den Beteiligten Stillschweigen vereinbart. Manfred Faigle, Gründer von surf4shoes, wird weiterhin als geschäftsführender Gesellschafter das Unternehmen führen

Das klassische E-Commerce-Geschäft und die wachsende Vernetzung mit den Reno-Filialen (Omnikanal-Strategie) durch den Relaunch von reno.de in den vergangenen 24 Monaten habe sich gut entwickelt. Damit reagiere die HR Group auf die zunehmende Verlagerung des Umsatzes vom stationären hin zum wachsenden Online-Handel.

„Mit der Beteiligung an surf4shoes können wir die online angebotene Sortimentsbreite und -tiefe vergrößern und unseren Kunden mit einem weiteren Vertriebskanal eine bessere Auswahl bieten“, wird der geschäftsführende Gesellschafter und CEO, Peter M. Wolf, zitiert.

Die HR Group setzt bei der Zusammenarbeit mit surf4shoes auf die Synergieeffekte, die beiden Unternehmen im stark wachsenden E-Commerce-Markt zu Gute kommen sollen. Neben den internen Ressourcen der HR Group, auf die surf4shoes künftig zurückgreifen kann, böten sich weitere Synergien in den Bereichen Logistik, IT und auch Einkauf an.