Handelskongress
Primetime Shoes
Outdoorschuhe aus terracare-Leder
Leder Made in Germany

Kulturzeit extra - Leute machen Kleider

vom 25.10.2013

3sat, 25.10., 19.30-20.15 Uhr

Der Sommer ist noch nicht vorbei, da geht die Kollektion der Herbstsaison schon in die zweite Runde. Fast-Fashion heißt diese Beschleunigung der Mode mit bis zu vier Kollektionen pro Saison. Und die Kunden folgen bereitwillig. Noch nie in der Menschheitsgeschichte wurde so viel Kleidung gekauft und wieder weggeworfen wie heute.

Für einen Moment zeigte sich jetzt das hässliche Gesicht der industriellen Revolution, als die Nachrichten aus Bangladesch Europa erreichten. 3500 Menschen begrub das einstürzende Fabrikgebäude, in dem Kleidung hergestellt wurde, unter sich, 1129 Näherinnen und Arbeiter starben. Der Schock sitzt tief. Gerade wo es um Stil, um Schönheit, individuellen Ausdruck und Klasse geht, lauert die brutale Ausbeutung. Inzwischen gibt es Brandschutzabkommen und hektische Bemühungen, die Arbeitsbedingungen öffentlichkeitswirksam einem menschenwürdigen Standard anzunähern. Selbst Frauenzeitschriften thematisieren auf einmal Produktionsbedingungen und rufen zur Mäßigung ihrer Leserinnen auf. Wird jetzt das Ökosiegel wichtiger als die hippe Silhouette? Sollen wir uns verabschieden von der Demokratie des preisgünstigen Chics für alle?

„Kulturzeit-extra: Leute machen Kleider“ fragt nach Marktmechanismen und nach der Faszination von Fashion: Modemacher, Soziologen und Fashion-Victims sprechen über ihr Verhältnis zur Mode und was es über die Gesellschaft verrät.