Online-Shopping - Der bequeme Einkauf von zu Hause aus

vom 22.10.2016

NDR, 22.10., 08:00-08:30 Uhr

Die meisten Menschen, die im Internet einkaufen, vertrauen Gütesiegeln, weil sie Qualität, Sicherheit und eine zuverlässige Lieferung garantieren. Aber nur vier dieser Siegel erfüllen wirklich alle strengen Sicherheitsauflagen. Das bekannteste und am weitesten verbreitete Gütesiegel ist "Trusted Shops". Über 10.000 Onlinehändler dürfen es tragen. Sie müssen zahlreiche Kriterien wie Sicherheit, Kundenservice, Datenschutz oder Preistransparenz erfüllen. Außerdem bietet "Trusted Shops" einen weiteren Service, den sogenannten Käuferschutz, und zwar dann, wenn Waren nicht geliefert oder der Kaufpreis trotz Retoure nicht rückerstattet wird.

Grundsätzlich sind Kundenbewertungen für die Onlineshops extrem wichtig und haben auf den Käufer einen viel größeren Effekt als beispielsweise Werbung. Denn die meisten vertrauen auf Erfahrungsberichte anderer Käufer. Aber gerade mit Bewertungen lässt sich ein gutes Geschäft machen. Es gibt spezielle Agenturen, die sich darauf spezialisiert haben, von ihren Mitarbeitern im großen Stil positive Bewertungen schreiben zu lassen. Häufig sind diese gefälschten Bewertungen extrem kurz und haben keine Aussagekraft, beispielsweise "Alles super, hervorragend, tolle Ware, bin zufrieden". Skeptisch sollte man auch sein, wenn die Bewertungstexte extrem lang sind und große Teile des Herstellerwerbetextes enthalten.