Handelskongress
MiCam
Primetime Shoes
Premiere Vision Paris
Outdoorschuhe aus terracare-Leder
Leder Made in Germany

Shoe Time geht an den Start

vom 30.08.2017

400 Kollektionen auf Mitteldeutscher Schuh Messe vom 15. bis 17. September

Vom 15. bis 17. September 2017 dreht sich im MMC Leipzig alles um das Thema Schuhe. Dann präsentiert die Mitteldeutsche Schuh Messe Shoe Time die Schuh- und Accessoire-Trends für Frühling und Sommer 2018. Nachdem der Facheinzelhandel bereits zur Auftaktveranstaltung Shoe Start am 12. und 13. August einen ersten Vorgeschmack auf die Themen und Styles der kommenden Frühlings- und Sommersaison erhalten hatte, stellt die B2B-Hauptmesse Shoe Time mit 400 Kollektionen ein umfangreiches Komplettangebot vor.

„Unsere Messehallen sind bis auf den letzten Standplatz ausgebucht“, so Charlotte Kügler, Projektreferentin der Mitteldeutschen Schuh Messen. Die einzelnen Präsentationsflächen wurden nach Sortimentsschwerpunkten sortiert. In der MMC Galahalle befinden sich spanische, italienische sowie weitere Premium-Labels. Messehalle A stellt Trends im Young Fashion-, Sport- und Outdoor-Bereich vor, Kindermarken sind in Messehalle B und Lederwaren, Taschen, Komfort- und Bequemschuhe in Messehalle C positioniert.

Während des gesamten Orderzeitraumes bis einschließlich 18. September öffnen außerdem alle 40 Showrooms des SOC Schuh Order Centers in der dritten Etage des MMC Leipzig. „Trotz Parallelität zur Micam sind wir mit der Qualität und Quantität des Markenportfolios sehr zufrieden. Dies verdeutlicht, dass der Orderstandort Leipzig/Schkeuditz für die Schuhbranche eine wichtige und etablierte Größe ist“, so Jana Scholz, Leitung MMC Modemessen.

Am Samstag und Sonntag um 12:00 und 14:30 Uhr finden auf dem Laufsteg der Messehalle B Modenschauen statt. Ein weiteres Eventhighlight stellen die zwei Neue Marken live!-Shows am Samstag und Sonntag jeweils um 12:00 Uhr dar. Impulse liefert zudem der Vortrag der Initiative Schuhhandel-Digital.de (Samstag 10:00 Uhr, Sonntag 11:00 Uhr), der Erfahrungen und Schlussfolgerungen eines einjährigen digitalen Selbstversuches darlegt.