Thomas Ridder wird Richter-Chef

vom 05.06.2019

Langjähriger Geschäftsführer Netek zieht sich zurück

Der ehemalige Leder & Schuh-Vorstand Thomas Ridder ist neuer Geschäftsführer beim österreichischen Kinderschuhhersteller Richter. Das berichtet die Zeitung Standard. Er wird das Unternehmen gemeinsam mit Josef Renner leiten, der kürzlich von der Legero-Gruppe, wo er die Kinderschuhmarke Superfit leitete, zu Richter gewechselt war (wir berichteten). Alf Netek zieht sich nach 18 Jahren aus der Unternehmensführung zurück. Nach seiner Trennung im Streit von Leder & Schuh wechselte Ridder zunächst zu Peek & Cloppenburg und später zu Reno. Zuletzt war er als Unternehmensberater tätig.

Richter schreibt dem Bericht zufolge seit Jahren Verluste. Insgesamt habe das Minus seit 2005 über 22 Millionen Euro betragen. Der überwiegend im Ausland erzielte Umsatz beträgt 17 Millionen Euro. Das Unternehmen befindet sich im Besitz der Industriellenfamilie Kapsch. Auch Alf Netek ist an Richter beteiligt. Der Standard berichtet, dass künftig auch Ridder Miteigentümer von Richter werden soll.