Was ist Haute Couture?

vom 30.09.2016

arte, 30.09., 21:45-22:45 Uhr

Haute Couture - das bedeutet große Roben von großen Couturiers: ihr größtes Manko? Man weiß eigentlich kaum noch, was Haute Couture wirklich bedeutet, und verwechselt sie häufig mit teurer Luxus-Konfektion. Was aber ist Haute Couture? Dieser Frage geht Modeexperte und Filmemacher Loïc Prigent nach. Er wirft dabei einen exklusiven Blick hinter die Kulissen berühmter Modehäuser und ist bei erlesenen Anproben im Hause Gaultier dabei. Entstanden ist ein Schwarz-Weiß-Film und eine hochkarätige Hommage an ein altes Handwerk, das Respekt gebietet und zugleich zum Träumen einlädt.

In diesem Dokumentarfilm trifft der Modeexperte und Filmemacher Loïc Prigent auf einen kleinen Kreis von auserlesenen Designern, darunter Giorgio Armani, Bouchra Jarrar, Valentino, Dior, Dolce&Gabbana, Giambatista Valli, Alexandre Vauthier, Versace, Chanel und Jean Paul Gaultier. Alle haben ihm einen exklusiven Zugang zu ihren Ateliers gewährt. Eine Seltenheit, denn das, was in den Kulissen der Modehäuser kreiert wird, gleicht einem Staatsgeheimnis. Wie arbeiten sie?

In den Ateliers wird die Haute Couture selbstverständlich handgefertigt und in den spezialisierten Werkstätten wird unterschiedlichstes Know-how verlangt. Wenn Schneiderinnen in Rente gehen, haben die Modehäuser oft große Schwierigkeiten, Ersatz zu finden. Die manchmal seit hundert Jahren überlieferten Kenntnisse und Fertigkeiten werden oft nur mündlich an den Nachwuchs übermittelt. Viele der alten Handwerksberufe existieren überhaupt nur noch dank der Haute Couture.

Die eigentliche Haute Couture präsentiert sich in Paris zwei Mal im Jahr - Ende Januar und Anfang Juli - eine knappe Woche lang mit mehr als 15 Modenschauen. Dort sitzen nicht nur Moderedakteurinnen, sondern diejenigen, die das große Geschäft der Haute Couture ermöglichen: die Kundinnen. Sie stammen aus dem berühmten einen Prozent der Superreichen. Ob Chinesin, Brasilianerin, US-Amerikanerin oder saudi-arabische Prinzessin - sie alle sind bereit, Millionen für ein Hochzeitskleid oder für eine Abendrobe auszugeben. Die Modehäuser schützen ihre Kundinnen in der Regel vor der Öffentlichkeit, aber Loïc Prigent ist es gelungen, zwei Anproben bei Jean Paul Gaultier exklusiv zu filmen.

Wiederholung

02.10., 02:25-03:25 Uhr