Handelskongress
Primetime Shoes
Outdoorschuhe aus terracare-Leder
Leder Made in Germany

X:enius: Green Fashion: Kann Mode nachhaltig sein?

vom 12.09.2015

arte, 12.09., 07:05-07:30 Uhr

Sechs Milliarden Kleidungsstücke kaufen die Deutschen im Jahr. Vor allem Billigmodeketten nutzen die "Geiz-ist-geil"-Mentalität und verführen zum Kauf immer neuer Kleidungsstücke. Bis zu zwölf unterschiedliche Kollektionen werden pro Jahr in vielen Läden präsentiert. Die Probleme des Fast-Fashion-Trends liegen auf der Hand: Die Ausbeutung der Textil-Arbeiter in Produktionsländern wie Bangladesch und der immense Ressourcen- und Energieverbrauch bei der Herstellung sind das eine.

Hinzu kommt der Einsatz von Chemikalien, die die Umwelt verseuchen, Arbeiter krank machen und auch auf der Haut der Verbraucher ihre Spuren hinterlassen. Insbesondere Outdoor-Produkte gelten hier als bedenklich. Die Lösung lautet: schonende Produktion und bewusster Konsum von Kleidung. "X:enius" zeigt, welchen Zertifikaten die Verbraucher trauen können. Außerdem besuchen die Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard die internationale Modeschule Esmod in Berlin, wo es einen Master-Studiengang für nachhaltige Mode gibt.