Gerry Weber Bags

vom 22.08.2014

Kollektion Frühjahr/Sommer 2015

Die Gerry Weber Bags-Kollektion setzt im Frühjahr/Sommer 2015 verstärkt auf eine reduzierte, klare Formensprache und beruhigte Farbwelten. Weiche, feminine Colorits wie Rosé, Nude, Taupe und Grau-Nuancen schlagen zum Sommer 2015 sanfte und elegante Töne an. Die Farben werden meist flächig eingesetzt. Besonders schön treten die Sommer-Nuancen aber auch in Kombination auf. Dabei verbinden sich Pastelle wie Weiß und Rose oder sanftes Beige und leichtes Grau mit Cognac. Die Kombinationen sind immer flächig und folgen einer klaren Linienführung. Ein weiterer Farbschwerpunkt in der Kollektion sind Blau-Nuancen. Diese reichen von gebrochenem Taubenblau bis hin zu satten Marine-Tönen und werden neben dunklen Metallics noch im November zur Auslieferung gebracht. Zum Sommer wird es mit Koralle und zarten Gelb-Nuancen etwas bunter, jedoch in keinem Fall lauter.

In der Formensprache wird die Kollektion insgesamt weicher ohne jedoch ihre feminine Ausstrahlung einzubüßen. Die neue Lässigkeit erfährt die Frühjahr/Sommer-Saison über kleine Crossbags und legere Hobos. Aber auch Shopper und Handbags erfahren durch den Einsatz von weichen und fließend verarbeiteten Ledern oder Imitaten eine legere Note. Ein Revival erfährt der Rucksack. Neu interpretiert wird dieser über Lack mit Lochmuster oder ganz neue Formensprachen, die den Look eines Matchsackes mit den Funktionen von Rucksack und Shoulderbag kombiniert. Einen neuen Fokus erfahren auch Mini-Formate. Egal ob klassische Handbag oder lässiger Hobo, die Styles der Kollektion werden in zwei Größen aufgemacht. Wichtig dabei: Der zusätzliche Schultergurt zum cross tragen der Mini bags.