Japan-Moods

vom 26.02.2012

Wenn es um die modische Avantgarde geht, sind es vor allem die Japaner, die die Trends setzen.

Egal ob in New York, Paris oder Mailand – die angesagtesten und außergewöhnlichsten Styles tragen junge Japaner. Als Trendschmiede und Schmelztiegel für Mode gilt bereits seit Jahren „Shibuya“, das „In“-Stadtviertel Tokios und auch die Tokyo Fashion Week demonstriert jede Saison aufs neue die innovative Designkraft aus dem Land der aufgehenden Sonne. Auf der größten Männermode-Messe Italiens, der Pitti Uomo, präsentierten ausgesuchte japanische Designer der Tokyo Fashion Week ihre neuesten Trends wie das Label „blackmeans“ des Designer-Trios Yujiro Komatsu, Takatomo Ariga und Masatomo Ariga. Sie interpretierten Bikerjacken ganz neu mit einem Mix aus extremen Nietendetails, Patches, Farbspielen und Vintage-Aspekte.