Liebeskind Berlin

vom 28.06.2018

Taschenkollektion Frühjahr/Sommer 2019

Die neuen Highlights der Frühjahrskollektion 2019 von Liebeskind Berlin bestehen aus der Paper Bag-Serie mit kräftigen Prints, aus zeitlosen Pieces wie der So Tote und einer Fortsetzung der Daddy-Serie aus der Herbst-/Wintersaison sowie der Neo Daddy-Gruppe, in neuen Materialien, Formen und Farben.

Saddle Chain

Inspiriert von Blaupausen, vor allem von Straßenkreuzungen, bleibt die Saddle Chain jedoch in der klassischen Form einer Satteltasche bestehen. Charakteristische Schraubennieten, zarte Goldketten und die unverkennbare Liebeskind Berlin-Schnalle setzen subtile Verweise auf die konstruktive Geometrie fort, während sie der Tasche eine feminine Note verleihen. Die Innenverarbeitung der Saddle Chain erinnert eindeutig an altbewährte Satteltaschen, die beim Reiten in verschiedenen Positionen durch Gurte und Bänder befestigt werden.

Sailor Hobo

Die legere Sailor Hobo ist mit Liebe zum Detail entworfen. Hergestellt aus natürlichem Leder, das weich aber robust ist, ist diese Tasche eine der neuen Alleskönner. Die von altmodischen Hosenträger- und Overall-Verschlüssen inspirierte Schnalle unterstreicht den eleganten Charme, während die Schultertasche die typische Liebeskind Berlin-Kompetenz der Lederverarbeitung mit einem modernen Twist widerspiegelt.

Paper Bag

Inspiriert von der schlichten, braunen Papiertasche gehört die Paper Bag zum Highlight der Frühlingkollektion 2019. Die Geschichte des flachen, quadratischen Papierbeutels mit gefalteten Seiten geht auf das Jahr 1883 zurück. Die überarbeitete Liebeskind Berlin-Version kombiniert aufregende neue Materialien wie Leder und Neopren und kräftige Prints mit der einfachen, aber dennoch raffinierten Form. Für einen individuellen Touch ist am Riemen eine Lochniete, an der man die Paper Bag mit Anhängern personalisieren kann.

Nano

Das Format, skaliert um das Wichtigste aufzubewahren, macht diese Tasche zu einem perfekten Tanzpartner. Die Nano ist praktisch in Größe und Handhabung und unglaublich aufregend im Design. Die Drucke auf steifem Leder und das verspielte Kettenband erschaffen eine Balance zwischen Humor, Eleganz und dem Ungewöhnlichen.

Hunter Bag

Die Hunter Bag wirkt auf den ersten Blick eher wie eine taktische Weste und nicht wie eine typische Tasche – und macht dabei jedes Outfit zum Blickfang. Sie ist ein einzigartiges Lederaccessoires, multifunktional und zugleich ein Statement Piece.

So Tote

Die So Tote ist die ultimativ klassische Tote Bag von Liebeskind Berlin – eine zeitlose Tasche, in der alle Dinge reinpassen, die wichtig sind. Ein Lacklederband mit eingeprägtem Liebeskind Berlin-Schriftzug umrahmt das natürlich körnige Leder – robust und weich zugleich – zusammengehalten durch besondere Signatur-Schraubennieten.

Scou Ri

Die Satteltasche – eine der beliebtesten Taschenformen – findet in der Scou Ri Bag einen spielerischen Twist. Der Name Scou Ri leitet sich von einer Knotentechnik namens Scoubidou ab. Ursprünglich für Kinder entworfen wurde sie in den späten 1950er Jahren zu einer universellen Modeerscheinung. Liebeskind Berlin verwendet diese Technik in Form eines Schlüsselringes mit geknotetem Scoubidou-Anhänger aus Leder und bunten, geflochtenen Schnüren. Das entspannte Leder des Taschenkörpers erhält strukturelle Unterstützung durch aufgesetztes, festes Leder, das die Klappe umrahmt und die rechteckige Form der Tasche betont.

Neo Daddy

Die Neo Daddy präsentiert sich im Frühjahr 2019 in einem kompakten Format, das überraschend geräumig ist. Die Mischung aus kontrastierenden Lederoberflächen, Bubble-Leder und bedruckten Krokodilmustern mit glattem Vachetta-Leder unterstreicht den grafischen Schnitt der Klappe der Bag. Besonders praktisch dabei ist ein abnehmbares Portemonnaie am Taschen-Gurt.