Modeurop: Fashion Update für F/S 2016

vom 23.03.2015

Aufbruchstimmung durch Farb-Exposion

Modeurop – der Fashion Pool im DSI – traf sich am 18. und 19. März in der Schuhstadt Pirmasens, um über die Farb- und Material-Trends der Zukunft zu diskutieren. An dem zweitägigen Meeting, das dieses Mal im „Trend-Labor“ der OM Design & Service GmbH stattfand, nahmen 34 Kreative aus der internationalen Schuh- und Lederwarenindustrie, der Chemie- und Gerbereibranche sowie aus dem Handel teil.

Nach einer Analyse der aktuellen auf den Ledermessen Le Cuir und Lineapelle präsentierten Trends ging es am ersten Tag des Meetings um ein Update der Colour Card für Frühjahr/Sommer 2016. Vor dem Hintergrund der auf der Lineapelle gezeigten Farb-Exposion spricht Fashion Consultant Marga Indra-Heide von einer regelrechten Aufbruchstimmung, die sich nicht nur in leuchtenden Colorits und zarten Pastells, sondern auch in einer fantasievollen, zum Teil sehr technischen Bearbeitung der Materialien niederschlägt. Transparenz, Durchbrüche, Spitze und Lasercut auf der einen, 3D-Drucke, Bubbles, Mesh, Metallics und Beschichtungen auf der anderen Seite werden im Frühjahr/Sommer 2016 für spannende Effekte bei Schuhen und Taschen sorgen. Im Zuge des Seventies Revival gehen die Modeurop-Trendforscher darüber hinaus von einem steigenden Anteil an Veloursleder aus. In dieses Thema passen die zahlreichen Natur- und Cuoiotöne, aber auch Blüten, Patchwork und kräftige Colorits à la Orange und Violett.

Beim traditionellen Voting, bei dem die Kreativen über die „Best Five“ der Modeurop Colour Card abstimmen, machten die Farben Denim, Cloud, Cuoio und Ciel (sie teilen sich den dritten Platz), Sisal und Milk das Rennen. „Das gute Abschneiden von Denim liegt sicherlich auch daran, dass das Thema Jeans bei den Herren so beliebt ist“, analysiert Marga Indra-Heide. Nicht vergessen werden sollten die zarten Rosé- und Nudetöne sowie die Klassiker Schwarz und Weiß – gern auch im Mix mit Gold oder Silber.